Aufrufe
vor 3 Tagen

Natürlisch mit Holz – Bioline: Hochgebirgslärche aus Südtirol

  • Text
  • Unterkonstruktion
  • Fassadenverkleidung
  • Terrassendielen
  • Brettschichtholz
  • Pavillon
  • Hochbeet
  • Pflanzkasten
  • Holzmoebel
  • Laerchezaun
  • Zaun
  • Gebirgslaerche
  • Laerchenholz
  • Laerche
  • Hochgebirgslaerche
  • Sichtschutz
  • Sichtblende
  • Holz
  • Edelstahlschrauben
  • Veredelungsverfahren
Holzkultur im Herzen: Kompetenz im Holzsektor und traditionelle Handwerkskunst, innovative Technologie und modernes Design. BIOLINE® steht für ökologische Produktion, Qualität, Nachhaltigkeit und einen bewussten Umgang mit der Natur; PEFC zertifiziert.

VOM WALD DIREKT IN IHREN

VOM WALD DIREKT IN IHREN ALLTAG WUSSTEN SIE, DASS ... die Lärche eine grundlegende Rolle im Ökosystem des Waldes spielt und als einziger Baum des Alpenraums im Winter ihre Nadeln verliert? DIE GEBURT Holz aus Südtirol. Das gesamte Holz, das bei der Herstellung unserer Bioline ® Produkte verwendet wird, stammt aus Südtiroler Wäldern. DAS WACHSTUM Die Südtiroler Hochgebirgslärche wächst auf einer Höhe von 1.200 bis 2.000 Metern. Das kalte Klima ermöglicht ein langsames und gleichmäßiges Wachstum, wodurch eine homogenere und optisch schön anmutende Maserung entsteht. 14

ZERTIFIZIERTES HOLZ Die Produkte der Linie Bioline ® sind PEFC-zertifiziert. Was heißt das nun genau? PEFC ist die weltweit größte Organisation für Waldzertifizierung. Eine PEFC-Zertifizierung garantiert, dass das Holz aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern stammt. Auf diese Weise werden die Wälder erhalten und verbessert, um ein Gleichgewicht zwischen dem Bedarf der Produktionsprozesse und den ökologischen Aspekten zu schaffen. NACHHALTIGE WALDBEWIRTSCHAFTUNG Die Südtiroler Wälder werden von Ihren Eigentümern, in Zusammerabeit mit den Forstkorps, nachhaltig bewirtschaftet. Dadurch wird die Rückgabe des zuvor angesammelten CO 2 , welches durch den Zerfall von Bäumen ausgelöst wird, vermieden. DER SCHNITT Es wird nur so viel Holz geschnitten, wie auch nachwächst. Das absorbierte CO 2 bleibt nach dem Schnitt im Holz enthalten. 15

© 2018 Holz-Speckmann GmbH